facebook logos PNG19752

A- A A+

Christlich Demokratische Union - Kreisverband Birkenfeld

Wachwechsel beim CDU-Ortsverein Hoppstädten-Weiersbach. Claudia Feis ist die neue Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Hoppstädten-Weiersbach. Nach der Wahl durch die Mitglieder im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung löst sie Nikolaus Feis ab, der nicht mehr für den Spitzenposten kandidierte und diesen Rückzug bereits vor zwei Jahren, als er sich noch einmal zur Annahme des Amts bereit erklärte, angekündigt hatte.

Wer bei diesem Generationenwechsel wegen der Namensgleichheit nun davon ausgeht, dass der Stab vom Vater auf die Tochter übergeben würde, der irrt. Denn beide betonen, dass sie weder verwandt noch verschwägert sind. Klaus Feis verabschiedet sich nach fast 20 Jahren aus dem Amt des Vorsitzenden. Genauso lange gehört er zudem dem Kreisvorstand an. Sogar seit 35 Jahren sitzt Nikolaus Feis im Birkenfelder Verbandsgemeinderat, wo er seit 2014 die Funktion des Beigeordneten innehat. Seit 15 Jahren ist er Mitglied im Ortsgemeinderat, wovon er zehn Jahre lang als Beigeordneter fungierte. Eingetreten in die Partei ist Nikolaus Feis schon 1973: „Es wird Zeit, das Zepter in jüngere Hände zu geben. Es waren schöne Jahre als Ortsvereinsvorsitzender und es hat viel Spaß gemacht, für die CDU da zu sein“, sagte er in der Versammlung, bevor die Neuwahl des Gesamtvorstands anstand.

Immanuel Hoffmann, Vorsitzender der Verbandsgemeinde-CDU, übernahm für diesen Tagesordnungspunkt den Vorsitz. Zügig wurden sodann die Formalien wie die Wahl des Schriftführers, der Mandatsprüfungs- und der Stimmzählkommission durchgeführt. Dann wurde als einzige Kandidatin Claudia Feis für den Vorsitz vorgeschlagen und mit 18 von 20 möglichen Stimmen gewählt. Als gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzende agieren künftig Claudia Vogt und Michael Wenz. Beisitzer sind Urban Bambach, Ingo Scherer, Brigitte Gutensohn, Manuel Weber, Michael Kraff, Paul-Otto Wenz, Peter Dunkel, Klaus Feis und Daniell Merscher. Die beiden Letztgenannten fungieren zudem als Mitgliederbeauftragter beziehungsweise Schriftführer.

In ihrem Schlusswort bedankte sich Claudia Feis bei ihrem Vorgänger, von dem sie viel gelernt hat, und bei den Parteifreunden für das entgegengebrachte Vertrauen. Ein Thema, dem sie Priorität einräumt, sei es, junge Menschen für das Leben auf dem Land zu begeistern und die Zukunftsperspektiven darzustellen. Zudem sind im Spätsommer Landratswahlen und im kommenden Frühjahr Kommunalwahlen, bei denen die Partei gefordert sein wird, betonte die neue Spitzenfrau. Sie stellte zudem klar, dass das schon zur Tradition gewordene CDU-Oktoberfest, zu dem regelmäßig auch Vertreter anderer Parteien und vor allem viele Bürger kommen, auch in ihrer Amtszeit beibehalten wird.

Nahe Zeitung vom Montag, 23. April 2018, Seite 10 

Mitmachen

Für uns im Bundestag

Antje Lezius, MdB

Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.
Weitere Informationen