facebook logos PNG19752

A- A A+

Christlich Demokratische Union - Kreisverband Birkenfeld

100%-Mehrheiten wie in der DDR oder bei der Wahl von Martin Schulz zum Vorsitzenden der SPD sind unnatürlich. Es entspricht dem Wesen einer Volkspartei, dass diese viele unterschiedliche politische Meinungen unter einem Dach vereint. Dazu zählen natürlich auch unterschiedliche Einschätzungen der dabei handelnden Personen. Insofern begrüße ich es, wenn andere Meinungen offen geäußert werden.

Weiterlesen: Christian Wilhelm: Auch ein knappes Ergebnis ist ein Ergebnis

Wahl Christian Wilhelm setzt sich nur ganz knapp durch

Idar-Oberstein. Fast hätte es beim CDU-Kreisparteitag am Freitagabend in der VfL-Turnhalle in Algenrodt eine dicke Überraschung gegeben. Die Wahl eines Nachfolgers für die nicht mehr kandidierende bisherige Kreisvorsitzende Antje Lezius (Idar-Oberstein) wurde zur Zitterpartie. Der vom Kreisvorstand ins Rennen geschickte Christian Wilhelm (Idar-Oberstein) erhielt nur 38 Stimmen – das reichte bei acht ungültigen Stimmen nur hauchdünn, um sich gegen Überraschungskandidatin Ulrike Nadig aus Rhaunen durchzusetzen, die 35 Stimmen auf sich vereinen konnte. Ebenfalls nur knapp scheiterte die 62-Jährige anschließend bei der Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden: Da unterlag sie Michael Seithel (Birkenfeld) mit 38 zu 42 Stimmen.

Weiterlesen: Nahe-Zeitung: Neuer CDU-Kreisvorsitzender musste zittern

Folgender Antrag wurde am Kreisparteitag am 16.02.2018 von den Mitgliedern mit großer Mehrheit bei wenigen Enthaltungen angenommen.

Antrag des CDU-Gemeindeverbands Herrstein 

Wie soll es mit der künftigen Wasserversorgung im Kreis Birkenfeld weitergehen? Mit dieser Frage sollte sich der CDU-Kreisverband intensiv beschäftigen und aktiv die Zusammenlegung der einzelnen Wasserwerke der Stadt Idar-Oberstein und den 4, demnächst 3 Verbandsgemeinden im Kreis Birkenfeld zu einem gemeinsamen Unternehmen angehen. Es wird beantragt, dass der Kreisparteitag in einem Grundsatzbeschluss erklärt, dass es Absicht der Christlich Demokratischen Union im Kreis Birkenfeld ist, diese Zusammenlegung zu forcieren und die Mandatsträger des CDU-Kreisverbandes beauftragt, in ihren jeweiligen Gremien Gespräche aufzunehmen um gemeinsame Entwicklungsmöglichkeiten zu erörtern, mit dem Ziel ein gemeinsames Wasserwerk im Wasserzweckverband zu erreichen. Über den Fortschritt dieser Gespräche soll regelmäßig im Kreisvorstand und am nächsten Kreisparteitag berichtet werden.

Weiterlesen: Der Antrag des Gemeindeverbands Herrstein an den CDU-Kreisverband

Gestern fand der CDU Kreisparteitag, mit Neuwahlen des Vorstands, in Algenroth statt.

Wir gratulieren dem frisch gewählten CDU Kreisvorsitzenden Christian Wilhelm und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.

Wir freuen uns sehr, dass unser Kreisvorsitzender Frederik Grüneberg und unser Vorstandsmitglied Aljoscha Schmidt, als gewählte Mitglieder im neuen CDU Kreisvorstand mitarbeiten werden.

Traditionelles Heringessen, am politischen Aschermittwoch, des CDU Kreisverband Birkenfeld.

Nach der Begrüßung und einem Impuls durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Michael Seithel, sprachen die Fraktionsvorsitzende im Kreistag Kirsten Beetz, der Bezirksvorsitzende der Senioren Union, Karl-Heinz Totz und unser Landrat Dr. Matthias Schneider.

Wie in jedem Jahr wurde, im Anschluss an die Reden und Grußworte, Hering serviert und wärend des Essens in gemütlicher Athmosphäre über aktuelle politische Themen diskutiert.

Zum aktuellen Stammtisch des CDU-Gemeindeverband Herrstein wurde sich im Vorfeld der Fusion der Verbandsgemeinden Herrstein und Rhaunen im Landgasthof Scherer in Horbruch getroffen. Die Vorsitzenden Stephan Dreher für Herrstein und Klaus Hepp, Rhaunen, konnten neben Mitgliedern der Gemeindeverbände den Kreisvorsitzenden der Jungen Union, Frederik Grüneberg, die Vorsitzende des CDU-Stadtverband Idar-Oberstein Sabine Brunk, die Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Kirsten Beetz sowie die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes Ursula Roth, Christian Wilhelm und André Hoppe begrüßen.

Neben der Vorbereitung des CDU-Kreisparteitages am 16. Februar sind bei guter Bewirtung zahlreiche kommunalpolitische Themen diskutiert worden. Ein Austausch von Ansichten und Meinungen über Verbandsgrenzen hinweg wurde von allen Teilnehmern des Stammtisches positiv hervorgehoben und soll in Zukunft intensiviert werden.

Weiterlesen: Gut besuchter Februar-Stammtisch des CDU-Gemeindeverband Herrstein

Senioren-Union aktiv:

Zum traditionellen Winterspaziergang lud die Senioren- Union diesmal nach Idar-Oberstein in den Stadtteil Göttschied ein. Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz konnte mehr als 40 Teilnehmer begrüßen „ Senioren gehen bei jedem Wetter“ und freute sich, dass sich die Anwesenden auch von Schnee und kaltem Wind nicht abhalten ließen.

Weiterlesen: Winterwanderung über die Göttschieder Diagonale

Am 25. Januar lud die CDU-Stadtbezirksgruppe Göttschied zu ihrem ersten Stammtisch im neuen Jahr ein. Als Referent stand, wie auch zu Beginn des vergangenen Jahres, Oberbürgermeister Frank Frühauf zur Verfügung. Er berichtete über aktuelle und geplante Vorhaben in und um Idar-Oberstein. Dabei nahm er die zahlreichen Gäste auf eine virtuelle Reise beginnend am Bahnhof bis hin zur Bengel-Stiftung mit. Die Zuhörer zeigten sich erfreut von den anstehenden Eröffnungen des Bahnhofgebäudes, der Stadtbücherei sowie der sanierten Bengel-Stiftung, die alle gleichzeitig am 5. Mai diesen Jahres im Rahmen des Tags der deutschen Städtebauförderung feierlich eröffnet werden sollen. Es zeigte sich wieder, dass sich trotz knapper Kassen vieles in Idar-Oberstein tut.

Auch die zahlreichen Fragen zu den unterschiedlichsten Themen wusste der Oberbürgermeister souverän zu beantworten. Am Ende des Stammtischs bedankte sich der Sprecher der Stadtbezirksgruppe Göttschied, Christian Wilhelm, ganz herzlich für diesen informativen Abend und wünschte dem Oberbürgermeister weiterhin viel Tatkraft und Durchhaltevermögen bei seiner Arbeit für die Stadt.

Bundestagsabgeordnete Antje Lezius plant keine erneute Kandidatur für das Amt der CDU-Kreisvorsitzenden

In der letzten Vorstandssitzung der Kreis-CDU hat Antje Lezius die Entscheidung getroffen, nicht mehr für das Amt der Kreisvorsitzenden zu kandidieren. “Ich habe mir die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht. Ich habe das Amt der Kreisvorsitzenden bei allen Herausforderungen gerne ausgeübt. Meine politischen Aufgaben in Berlin erfordern aber besonders in der gegenwärtigen Situation so viel Zeit, dass ich dem Amt der Kreisvorsitzenden parallel dazu im Moment nicht in dem notwendigen Maß gerecht werden kann“, so Lezius, die ihr Bundestagsmandat grandios im Herbst 2017 wieder gewonnen hat.

Weiterlesen: Verzicht auf Kandidatur

Rat Herrstein beschließt Bezug von Ökostrom

Herrstein. Knapper hätte die Entscheidung kaum ausfallen können: Der VG-Rat Herrstein hat sich mehrheitlich dazu entschlossen, in den Jahren 2019 und 2020 keinen – wie von der Verwaltung vorgeschlagen – Normalstrom, sondern künftig den etwas teureren Ökostrom, also 100-prozentigen Strom aus erneuerbaren Energien, zu beziehen. Zehn zu zehn lautete das Stimmenverhältnis, bevor Bürgermeister Uwe Weber sein Handzeichen gab. Er hatte noch die Möglichkeit, sich zu enthalten oder gegen Normalstrom zu stimmen. Weber entschied sich gegen Normalstrom und somit gegen die Beschlussvorlage seiner eigenen Verwaltung.

Weiterlesen: Weber stimmt gegen die Verwaltung

Zum traditionellen Adventsfrühstück des CDU Stadtverbandes im Restaurant „Am Stadion“ in Birkenfeld konnte der Vorsitzende Michael Seithel neben zahlreichen Mitgliedern und Freunde einen ganz besonderen Gast willkommen heißen, den Fraktionsvorsitzenden der CDU im saarländischen Landtag, Tobias Hans.

Weiterlesen: Adventsfrühstück der CDU Birkenfeld mit ganz besonderem Gast

Wieder einmal hatte die Senioren-Union ihren Mitgliedern und Gästen einen abwechslungsreichen Tagesausflug angeboten. Zunächst ging die Fahrt im neuen Viersterne-Theaterbus der Fa. Künzer Reisen nach Braubach, um die einzige und nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein zu besichtigen. Die Bedeutung der Marksburg liegt vor allem in der vollständigen Erhaltung dieser bereits 1231 urkundlich erwähnten imposanten Festung.

Weiterlesen: Senioren-Union unterwegs: Marksburg-Lahnstein-Koblenz

Fast vierzig gut gelaunte Senioren konnte der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Totz an diesem wetterbegünstigtem Morgen auf dem Parkplatz des Bürgerhauses in Hinzerath begrüßen. Hier war Start und Ziel der alljährlich stattfindenden Herbstwanderung der Senioren-Union, die in diesem Jahr über ein ca. 7 km langes Teilstück der Traumschleife Baldenau ging.

Weiterlesen: Senioren-Union wandert auf der „LandZeitTour“ Traumschleife Baldenau

Unter dem Motto „Sommerfest der Generationen“ stand in diesem Jahr das Picknick der Senioren- Union. Neben Mitgliedern und Freunden der SU konnte ihr Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz auch etliche CDU-Mitglieder und Mandatsträger im Kreisverband Birkenfeld und so mehr als 80 Gäste auf dem Vereinsgelände des Angelsportvereins Fischwaid e.V. in Birkenfeld begrüßen. Auch die Junge- Union war mit an Bord und deren Vorsitzender Frederik Grüneberg packte fleißig bei den Auf- und Umbauarbeiten mit an.

Weiterlesen: Senioren-Union aktiv beim „Sommerfest der Generationen“

Bei einer routinemäßigen Kontrolle am 27. Juni 2016 wurden am Hochbehälter Silbrich bei Kirschweiler eine Belastung mit Kolibakterien festgestellt, was zur Anordnung eines Abkochgebotes der betroffenen Ortsgemeinden für Trinkwasser seitens des Gesundheitsamtes führte. Die Mitglieder des Werksausschusses der Verbandsgemeinde Herrstein wurden durch den Werkleiter über Geschehnisse, Reaktionen und Öffentlichkeit schriftlich informiert. Dennoch sind viele offenen Fragen geblieben und so reagieren die Mitglieder der CDU-Fraktion mit Unverständnis, dass Verbandsbürgermeister Weber eine für am 12. Juli 2016 angesetzte Sitzung des Werksausschusses mangels Themen ausfallen ließ.

Weiterlesen: Trinkwassergefährdung im Hochbehälter Silbrich bei Kirschweiler

Mitmachen

Für uns im Bundestag

Antje Lezius, MdB

Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.
Weitere Informationen Ok