CDU-Kreisverband Birkenfeld

Wir in Hunsrück und Westrich!

Nachrichten

Antje Lezius überzeugte als Seiteneinsteigerin und erreichte den Listenplatz 12 auf der Landesliste der CDU für Rheinland -Pfalz.

Antje Lezius bei ihrer überzeugenden Vorstellungsrede. (Klick für größer)„Es war eine interessante Veranstaltung und ich bin mit Listenplatz 12 und fast 90 % Zustimmung sehr zufrieden“, fasste Antje Lezius, CDU-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 202 am Ende der Landesvertreterversammlung zusammen.

250 Delegierte aus ganz Rheinland-Pfalz kamen in der Baldenauhalle in Morbach zusammen, um die Landesliste der Kandidaten für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. Sept. 2013 zu erstellen. Landesvorsitzende MdL Julia Klöckner begrüßte die Anwesenden und referierte über die Arbeit der CDU-Landtagsfraktion. Zum Wahlslogan „Auf uns kommt es an! Die CDU im Wahljahr 2013“ verdeutlichte sie das bisher Erreichte von Bundes- und Landes CDU und die für dieses Jahr gesteckten Ziele.

Insgesamt wurden 40 Bewerber nominiert. Während der Auszählpausen konnte Frau Lezius mit mehreren Bundestags- und Landtagsabgeordneten informative Gespräche führen. „Ihre offene, freundliche und kompetente Art wird unserer Kandidatin im Wahlkampf sehr helfen und auch wir freuen uns, dass sie ein solch gutes Ergebnis erreicht hat“, erklärten die beiden CDU-Kreisvorsitzenden im Wahlkreis 202, Dr. Drumm für Bad Kreuznach und Prof. Dr. Benzel für den Kreis Birkenfeld.

{fsend}

Zunächst ist festzustellen, dass es sehr lobenswert ist, wenn Menschen sich einer Idee verschreiben und versuchen, die damit für sie verbundenen Ziele zu erreichen. Ein solches Engagement sorgt für Diskussion, Pluralität in einer Gesellschaft und ist damit ein Baustein für ein funktionierendes demokratisches Gemeinwesen. In exakt dieser Manier wurde bislang das Engagement der BI für den Nationalpark gesehen. Positiv und zum Nutzen aller beim Umgang mit einer komplexen und vielschichtigen Materie. Die Bürgerinitiative erfüllt eine wichtige Funktion wenn es darum geht, Sichtweisen einzubringen und Ideen zu entwickeln, wie ein zukünftiger Nationalpark ausgestaltet werden kann.

Weiterlesen ...

CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner, CDU-Kreisvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Benzel und die Bundestagskandidatin der CDU, Antje LeziusFast neunzig Personen fanden den Weg zum politischen Aschermittwoch in den Badischen Hof, so dass der Saal aus allen Nähten platzte und noch Stühle herbeigeschafft werden mussten.

Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Benzel sprach zunächst die Bundestagskandidatin Antje Lezius zu allgemeinen politischen Themen. In ihrer erfrischenden Rede fand neben Nachdenklichem auch Humorvolles seinen Platz. Lezius hob hervor, dass für positive Veränderungen das Denken der Menschen geändert werden müsste. Dies habe die größte Wirkung und kostet nichts. Geendet hat Lezius mit den Aufforderungen: Ab heute gilt: Asche aufs Haupt und hart aber fröhlich einstehen für unsere gute Sache. Ab heute gilt: Ein gutes Miteinander und nicht kreuz und quer. Ab heute gilt: Nicht schunkeln sondern handeln und bekennen.

Die CDU-Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende Julia Klöckner ging in ihrem „Bericht aus Mainz“ sehr umfassend auf die landespolitischen Themen ein, wobei die Aussage, dass wir eine Neudefinition von Solidarität brauchen, im Mittelpunkt ihrer Rede stand.

Der Nationalpark war neben anderen regionalpolitischen Themen der Schwerpunkt in der Rede von Prof. Benzel. Dezidiert legte er dar, warum naturschutzfachliche sowie volks- und betriebswirtschaftliche Aspekte es nicht erkennen lassen, was aus diesen Gesichtspunkten heraus vor dem Hintergrund der immensen Kosten für einen Nationalpark spricht. Sein Credo: “Nur dann, wenn wir alle offenkundig negativen Aspekte außer Acht lassen und wir gleichzeitig Mittel in die Region für eine umfassende infrastrukturelle Verbesserung erhalten, können wir uns auf dieses Thema weiter einlassen. Ansonsten werden wir sowohl in der Region als auch darüber hinaus per Saldo aus diesem Projekt keinen Nutzen ziehen, der über sozialromantische Träumereien hinausgeht.“

Prof. Dr. Wolfgang Benzel, Bundesminister Peter Altmaier und Bundestagskandidatin Antja LeziusDer CDU-Kreisverband Birkenfeld konnte vergangene Woche Bundesumweltminister Dr. Peter Altmaier in Idar-Oberstein begrüßen. Vor rund 200 Zuhörern sprach der Saarländer zum Thema Energiewende. Nach einer kurzen Begrüßung durch den CDU-Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Benzel und einer Videobotschaft der an diesem Abend terminlich verhinderten Landesvorsitzenden Julia Klöckner informierte Altmaier über den derzeitigen Stand, Entwicklung und Ziele der Energiewende, die das wichtigste Thema seit dem Wiederaufbau nach dem Krieg und der Wiedervereinigung sei.

Weiterlesen ...

Neujahrsempfang

Beim Treffen des Kreisverbands wurde die Direktive ausgegeben: Direktmandat und Bürgermeisterposten gewinnen

Langenlonsheim. Der traditionelle Neujahrsempfang des CDU-Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion in der Gemeindehalle Langenlonsheim stand ganz im Zeichen der Bundestagswahl im September und der Bürgermeisterwahl der Verbandsgemeinde Langenlonsheim am 9. Juni. Dass die Christdemokraten vor einem wichtigen Jahr stehen, machte gleich zu Beginn Kreisvorsitzender Dr. Herbert Drumm deutlich. Ebenso, dass sich die CDU seiner Ansicht nach im Aufwind befindet, „ohne dabei abzuheben“.

Weiterlesen ...

Suchen

Infos zur Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Mo 0900 - 1200 Uhr

Mi  1400 - 1800 Uhr

Fr   0900 - 1200 Uhr

 

Telefon:

06781 - 22541

Für Sie im Bundestag

leziusAntje Lezius, MdB

Ihre Spende für die CDU

160411 spende off 02 380x181

facebook

Kalender

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30