CDU-Kreisverband Birkenfeld

Wir in Hunsrück und Westrich!

Nachrichten

Neujahrsempfang

Beim Treffen des Kreisverbands wurde die Direktive ausgegeben: Direktmandat und Bürgermeisterposten gewinnen

Langenlonsheim. Der traditionelle Neujahrsempfang des CDU-Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion in der Gemeindehalle Langenlonsheim stand ganz im Zeichen der Bundestagswahl im September und der Bürgermeisterwahl der Verbandsgemeinde Langenlonsheim am 9. Juni. Dass die Christdemokraten vor einem wichtigen Jahr stehen, machte gleich zu Beginn Kreisvorsitzender Dr. Herbert Drumm deutlich. Ebenso, dass sich die CDU seiner Ansicht nach im Aufwind befindet, „ohne dabei abzuheben“.

Weiterlesen ...

"Bitte etwas rascher Herr Benzel". Der Kreisvorsitzende hilft fleißig bei der Verteilung der Pizzastücke und freut sich über den großen Appetit .Im Jahr 2011 startete der CDU-Kreisverband Birkenfeld die "Aktion Geburtstagskarte". Jedem Mitglied wird, anlässlich seines Geburtstages, eine Glückwunschkarte übersandt, in die eine, von der Fischbacher Künstlerin Harma Regina Rieth geschaffene Tuschezeichnung des Birkenfelder Schlosses auf Pergament gedruckt, beigelegt wird. Die Aktion fand in der gewählten Form großen Zuspruch und so war schnell klar, dass für jedes Jahr ein neues Motiv gefunden werden muss, was zum Vorschlag eines Malwettbewerbs führte. Und da es schade wäre, bei zahlreichen möglichen Einsendungen nur ein Bild auszuwählen, war schnell die Idee eines Kalenders geboren. Dadurch ist es möglich, neben dem "Geburtstagsbild" 13 weitere Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Besonders freuen wir uns, dass wir mit unserem Vorschlag, den Malwettbewerb unter der Schirmherrschaft der CDU-Bundestagskandidatin Antje Lezius, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Peter-Caesar-Schule, zu veranstalten, bei den dort Verantwortlichen auf eine sehr positive Resonanz stießen. Die Begeisterung, mit der die Kinder anschließend zu Werke gingen, ebenso wie die hervorragenden Ergebnisse, machen Freude und Lust auf mehr. Unter dem Motto "Freizeit im Landkreis Birkenfeld" wurden sage und schreibe 57 Bilder eingereicht!

Durch die große Anzahl, ebenso wie die hervorragende Qualität aller Bilder, war es für die Jury sehr schwer, eine bewertende Auswahl für den Kalender, ebenso wie für die Geburtstagskarte, zu treffen. So wurde kurzerhand entschieden, die Bilder thematisch auszuwählen, also passend zum Ereignis Geburtstag und zu den einzelnen Kalendermonaten. Für uns sind alle jungen Künstlerinnen und Künstler Sieger, so dass keine Platzierungen vergeben wurden.

In einer kleinen Feier mit selbstgebackener Pizza, sowie der Überreichung von Urkunden und Geschenken, bedanken wir uns ganz herzlich bei den Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium der Peter-Ceasar-Schule, bei der Jury und natürlich auch bei den Organisatoren, für das tolle Engagement.
 

Ab Freitag laufen die Lifte am Erbeskopf wieder

Erbeskopf - Gute Aussichten für Wintersportler: Die Saison 2012/2013 am Erbeskopf geht am Freitag in die zweite Runde. Ab 11 Uhr laufen die Lifte. Gleich zum Auftakt gibt es einen langen Wintersporttag, der bis Mitternacht dauert.

Weitere Infos unter www.erbeskopf.de und unter Telefon 06504/316.

Altmaier zur Energiewende

Peter Altmaier, Bundesminister für Umwelt, Klimaschutz und Reaktorsicherheit, wird auf Einladung des CDU-Kreisverbands Birkenfeld am Donnerstag, 14. Februar, um 18.30 Uhr in der Göttenbach-Aula in Idar-Oberstein zu Gast sein.

Hierzu sind alle Bürger eingeladen. Im Mittelpunkt seiner Rede wird Altmaier laut Ankündigung auf aktuelle Fragen, Chancen und Herausforderungen der Energiewende eingehen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Nahe Zeitung vom Donnerstag, 17. Januar 2013, Seite 17

Als "richtiges und wichtiges Signal für den Opferschutz" wertet die CDU- Bundestagskandidatin Antje Lezius den Parlamentsantrag der rheinland-pfälzischen CDU-Landtagsfraktion zur Verschärfung des Stalking-Paragraphen.

"Stalking ist zwar seit dem Jahr 2007 ein Straftatbestand, doch zeigt die Praxis, dass bei weitem nicht alle strafwürdigen Fälle auch tatsächlich vom Stalking-Gesetz erfasst werden. Im Jahr 2010 standen bundesweit über 25.000 angezeigten Fällen nur knapp 400 Verurteilungen gegenüber. Grund ist, dass das Gesetz eine psychische Belastung des Opfers allein - und sei sie noch so stark - nicht gelten lässt. Erst wenn sich das Opfer gezwungen sieht umzuziehen oder seinen Arbeitsplatz zu wechseln, hat eine Strafanzeige Aussicht auf Erfolg. Vielen Opfern, die ihre Lebensumstände eben nicht radikal ändern wollen, kann demnach bisher kaum geholfen werden", so Antje Lezius.

Der entsprechende Antrag der CDU-Landtagsfraktion sieht deshalb vor, dass es für eine Strafbarkeit ausreichen soll, wenn das Verhalten des Täters geeignet ist, eine schwerwiegende Beeinträchtigung der Lebenssituation des Opfers herbeizuführen. Unabhängig davon, ob das Opfer seinen äußeren Lebenslauf tatsächlich maßgeblich ändert oder nur psychisch dagegen ankämpft. Auch die Justizministerkonferenz hatte sich auf ihrer Herbsttagung für eine dahingehende Änderung des Strafgesetzbuches ausgesprochen.

Suchen

Infos zur Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Mo 0900 - 1200 Uhr

Mi  1400 - 1800 Uhr

Fr   0900 - 1200 Uhr

 

Telefon:

06781 - 22541

Für Sie im Bundestag

leziusAntje Lezius, MdB

Ihre Spende für die CDU

160411 spende off 02 380x181

facebook

Kalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30