CDU-Kreisverband Birkenfeld

Wir in Hunsrück und Westrich!

Verbände

 

IMG 5151IMG 5179 1Nachdem beim letzten Stammtisch die Themen zur örtlichen Infrastruktur am Ende zu kurz kamen, sollte diese in Form einer gezielten Ortsbegehung weiter vertieft werden. Dementsprechend lud die CDU-Stadtbezirksgruppe am vergangenen Donnerstag wieder ein. Zur positiven Überraschung aller war der Fußweg im Abschnitt neben der Mehrzweckhalle kurz zuvor bereits saniert worden. Dazu gilt es auch einmal der Verwaltung Danke zu sagen, dafür dass die größten Unfallgefahren beseitigt wurden. Für den weiteren Verlauf über die Treppen in den oberen Abschnitt steht dies noch aus.

(Foto)

Die Ortsbegehung führte weiter durch die Langwiesenstraße und Eichenwaldstraße. Nächste Zwischenstation war die Freifläche zwischen Göttschieder Straße und Eichenwaldstraße mit dem historischen Gedenkstein zur Eingemeindung. Zu dieser Fläche existiert ein Sanierungsplan aus dem Jahr 2009, der damals aus Kostengründen allerdings durch den Stadtrat zurückgestellt wurde. Ein gut durchdachter Plan, der dem Bereich sicherlich einen wesentlichen ansehnlicheren Charakter geben würde. Ob unterm Strich damit aber eine tatsächliche und nachhaltige Reaktivierung des Platzes erfolgen würde, kann bezweifelt werden. Darin waren sich alle Teilnehmer einig. Mit der Verwaltung soll nun zunächst sondiert werden, ob ein modifizierter Plan oder auch neue Lösungsansätze realisierbar sind.

Abschließend  nahmen die Teilnehmer die Verkehrssituation rund um den alten Dorfbrunnen genauer unter die Lupe. Potenziell herrscht in der neunzig Grad Kurve der Göttschieder Straße eine erhöhte Unfallgefahr.  Bei Begegnungsverkehr mit einem Lkw oder z.B. einem Linienbus, wie man es auch live erleben konnte, müssen Fahrzeugen der anderen Verkehrsrichtung anhalten oder sogar zurücksetzen. Da der Brunnen stillgelegt ist und nur noch als Hochbeet genutzt wird, sollte dieser Kurvenbereich verkehrstechnisch neu überdacht werden. Absicht ist es mit Fachplanern der Stadt diesen Bereich neu zu überdenken.

(Foto)

Wenn man so mit offenen Augen einmal bewusst seinen Wohnort durchläuft, fallen einem noch mehr Punkte zur Verbesserung auf. Seien es beispielsweise verbogene oder unleserliche Verkehrsschilder oder abgerissene Mülleimer. Kleinigkeiten, über die man im Alltag schnell hinwegsieht, weil man sich leider daran gewöhnt hat, aber dennoch Dinge die es dringend nachzubessern gilt, da die vielen Kleinigkeiten letztlich das Gesamtbild prägen.

Gerne kann sich jeder bereits den nächsten Stammtisch am 18.05.2017 in der Gaststätte Alt Göttschied vormerken, zu dem der Sprecher der Stadtbezirksgruppe, Christian Wilhelm, bereits jetzt herzlich einlädt. Neben einem aktuellen Bericht zu den laufenden Themen wird dort der stellvertretende Kreisvorsitzende, Aljoscha Schmidt, eine Analyse der politischen Situation zur Bundestagswahl mit einer Stärke/Schwächen-Analyse der Kandidaten vortragen.      

(Autor: Christian Wilhelm)

   

Grafik Stammtisch1

DSC 1029

In aller Munde ist zur Zeit die KonsumGut Genossenschaft. Der CDU-Gemeindeverband Herrstein hatte eingeladen und ließ seine Mitglieder, sowie alle weiteren interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Planungsstand, und Mitmachmöglichkeiten informieren. Wir bedanken uns bei der Genossenschaft für den fundierten Vortrag und das Beantworten der vielen Fragen.

17191683 1482739145070142 4054457380497108692 o

Zusammen mit unserer Bundestagsabgeordneten Antje Lezius besuchten wir die internationale Achatbörse in Niederwörresbach. In der Halle des Sportleistungszentrums, sowie in der Turnhalle wurden Achate, Opale, versteinerte Hölzer und Quarzmineralien zum Kaufen und Tauschen präsentiert.

Der CDU-Gemeindeverband Herrstein hat ein alte Tradition wieder aufleben lassen und lädt wieder monatlich zu einem allgemeinen Stammtisch ein. So traf man sich mit kommunalpolitisch Interessierten diesmal im März in Veitsrodt im Hotel Sonnenhof. Vor allem junge Leute nutzten diese Gelegenheit zur politischen Diskussion. Der Vorsitzende des Gemeindeverbands Stephan Dreher berichtete über die Aktivitäten in der Vergangenheit und insbesondere vom politischen Schlagabtausch beim alljährlichen CDU-Heringsessen am Aschermittwoch in Allenbach.

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Suchen

Infos zur Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Mo 0900 - 1200 Uhr

Mi  1400 - 1800 Uhr

Fr   0900 - 1200 Uhr

 

Telefon:

06781 - 22541

Für Sie im Bundestag

leziusAntje Lezius, MdB

Ihre Spende für die CDU

160411 spende off 02 380x181

facebook

Kalender

Januar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31