CDU-Kreisverband Birkenfeld

Wir in Hunsrück und Westrich!

Nachrichten

Spiel, Spaß und Spannung, das alles stand im Vordergrund auf dem sozialen Markttag des Mehrgenerationenhauses am Stand des Stadtverbandes der JU Idar-Oberstein. Für die Kleinen begann der Spaß schon am Eingang, denn dort konnten die jungen Besucher ihre Treffsicherheit beim Dosenwerfen unter Beweis stellen.

 

(Bilder vergrößern sich durch anklicken)

Am Stand der JU waren der Kreativität der Kleinen keine Grenzen gesetzt. Von einer optimalen Luftballonrasur, über kreativ gestaltete Bilder, bis hin zu bunt geschminkten Kindergesichtern, war für Jeden was dabei.
Strahlende Kinderaugen und freudiges Lächeln überzeugten uns davon, dass dieses schöne und gelungene Ereignis ein voller Erfolg war und dies nicht der letzte Besuch der JU Idar-Oberstein im Mehrgenerationenhaus gewesen sein wird.
 

Foto: Claudia VogtGanz oben auf der Tagesordnung stand die Neuwahl des Kreisvorstandes an. Mit einem spitzen Ergebnis wurde André Bender aus Idar- Oberstein zum neuen JU-Kreisvorsitzenden gewählt. Zu Stellvertretern wurden Christian Molitor (Leisel) und Aljoscha Schmidt (Heimbach) gewählt. Schatzmeister ist Stephan Lorenz (Idar-Oberstein).

Desweitern wurde anlässlich des diesjährigen Kreistages der Jungen Union Kreis Birkenfeld, Stefan Huber aus Achtelsbach mit der golden Ehrennadel der Jungen Union Deutschlands ausgezeichnet. Der 35 –jährige stellv. CDU-Kreisvorsitzende, hielt die höchste Auszeichnung für sein besonderes Engagement.

Er war in den letzten vier Jahren JU Kreisvorsitzender und war der maßgebliche Initiator der Neugründung der Jungen Union im Kreis Birkenfeld 2007 und konnte nun aber wegen der Altersgrenze nicht mehr kandidieren. Die Ehrengäste u.a. der CDU-Kreisvorsitzende Prof. Dr. Benzel, der JU-Landesvorsitzende Johannes Steiniger lobten in ihren Grußworten nochmals die gute Arbeit der Jungen Union Birkenfeld in den letzten vier Jahren und wie wichtig es ist diese gute Arbeit fortzusetzen.

In seinen Schlussworten betonte der neue Vorsitzende André Bender, welche große Herausforderungen in der Zukunft auf die JU warten und den eingeschlagenen Weg positiv fortsetzen will.

Der Vorstand auf einen Blick:

Vorsitzender: André Bender; Stellvertreter: Christian Molitor, Aljoscha Schmidt; Schatzmeister: Stephan Lorenz; Beisitzer: Doreen Adam, Lena Benzel, Dennis Dietrich, Martin Heine, Anna Jacoby, Kai Schlachter, Christoph Streiß, Claudia Vogt, Sebastian Wagner, Lisa Weglinski, Tim Wünsch ; Rechnungsprüfer: Silke Haller, Ortwin Rech,

Die Junge Union im Kreis Birkenfeld belegte beim landesweiten Mitgliederwerbewettbewerb der JU Rheinland-Pfalz den zweiten Platz.

Der Wettbewerb fand im ersten Halbjahr 2011 statt und wurde am 30.Juni 2011 ausgewertet. Getreu dem Motto „wer etwas anpacken und bewegen will, braucht Menschen, die mitmachen“ schafften es die jungen Christdemokraten ihre Mitgliederanzahl im Kreis zu steigern. „Wir haben damit erneut gezeigt, dass wir der Motor innerhalb der CDU sind“, so der stellvertretende Kreisvorsitzende André Bender.

Weiterlesen ...

Und wieder einmal darf der kleine Mann die Zeche zahlen, weil die Landesregierung in Mainz nicht in der Lage ist die durchaus vorhandenen Einnahmen sinnvoll einzusetzen. Der kleine Mann zahlt die Zeche nicht in Geld, sondern indem er Schutz und Sicherheit aufgeben soll.

Es ist doch mehr als verwunderlich, dass die SPD-geführte Landesregierung lieber im Stillen arbeitet, als frühzeitig kluge Konzepte vorzulegen die letztlich nicht zu einer Verschlechterung der Situation führen sollten. Gehen der Landesregierung hier etwa die Ideen aus oder hat sie einfach nur ein schlechtes Gewissen, weil der Wähler erneut getäuscht wird? Heißt es noch im Koalitionsvertrag, dass die polizeiliche Infrastruktur in der Fläche erhalten bleiben soll, so erklärt jetzt der Landtagsabgeordnete, dass drei PI nicht zu halten seien. Die Rechenkünste der SPD sind stets verwunderlich: Eine Polizeiinspektion (PI) soll in eine Wache umgewandelt werden (oder sogar ganz aufgelöst?) und letztlich soll mehr Personal für den Streifendienst zur Verfügung stehen. Wie will die Landesregierung an dieser Stelle Geld sparen, stellen die Personalkosten doch immer den größten Teil der Ausgaben! Der CDU Kreisverband Birkenfeld fordert den Landtagsabgeordneten Noss auf, diesbezüglich Klartext zu sprechen und konkrete Zahlen vorzulegen! Oder sind diese Zahlen – falls überhaupt vorhanden - ebenso schöngerechnet wie beispielsweise die angeblichen Einsparungen, die durch die Zusammenlegung des OLG Koblenz und Zweibrücken erzielt werden sollen? Als Begründung reicht es dabei auch nicht aus, dass ein Vergleich mit dem Landkreis Bad Kreuznach als Entschuldigung herangezogen wird. Wahrscheinlich ist das mit einer ähnlichen Statistik errechnet, wie beim angeblich nicht vorhandenen Unterrichtsausfall in den Schulen. „Statt bei Polizei, Justiz und Lehrern sollte beispielsweise besser beim Nürburgring, dem Schlosshotel, dem Arp Museum usw. gespart werden“, so die CDU Kreisvorsitzende Kirsten Beetz. Der Landtagsabgeordnete sollte sich besser für den Erhalt der PI einsetzen, statt den Kurs der Landesregierung, Prestigeobjekte um jeden Preis zu erhalten, zu unterstützen, das ist er den Bürgerinnen und Bürgern in unserem Landkreis schuldig.

„Julia Klöckner kritisiert zu Recht die angeblichen Sparpläne der Landesregierung. Dass sie ihre Arbeit in Mainz gut macht und sich um die Menschen kümmert, zeigen schließlich die steigenden Mitgliederzahlen innerhalb der CDU in Rheinland-Pfalz wie auch im Kreisverband Birkenfeld“, so Stefan Huber, Kreisvorsitzender der Jungen Union.

 

zum Artikel in der Nahe-Zeitung „Hans Jürgen Noss bleibt SPD-Sprecher“ vom Montag, 27.06.2011

Der Kreisverband der Jungen Union Birkenfeld gratuliert dem SPD-Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss zu seiner Wiederwahl als Vorsitzender des innenpolitischen Arbeitskreises, der um die wichtigen Arbeitsfelder Verkehr, Straßen, ÖPNV, Infrastruktur sowie Flughafen Hahn und Zweibrücken erweitert wurde.

Weiterlesen ...

Suchen

Infos zur Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Mo 0900 - 1200 Uhr

Mi  1400 - 1800 Uhr

Fr   0900 - 1200 Uhr

 

Telefon:

06781 - 22541

Für Sie im Bundestag

leziusAntje Lezius, MdB

Ihre Spende für die CDU

160411 spende off 02 380x181

facebook

Kalender

Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28