CDU-Kreisverband Birkenfeld

Wir in Hunsrück und Westrich!

Nachrichten

Das erste gemeinsame Unternehmen der Senioren-Union im Jahr 2017 war ein Winterspaziergang. „ Heute gehen wir unsere eigene kleine Traumschleife, auf einem Stück des Idarer Schleiferweges und des Saar-Hunsrück Steigs“, so begrüßte der Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz über 30 Senioren am verschneiten Parkplatz des Sportstadions im Haag.

 

 

 

Weiterlesen ...

Eine gelungene Abwechslung in der stressigen Vorweihnachtszeit erlebten rund 70 Mitglieder und Freunde der Senioren – Union, aber auch die Bewohner der Seniorenwohnanlage Grimm, beim gut besuchten Adventskaffee.

Grimm72016jpg

Bei seiner Begrüßung im festlich geschmückten Saal des barrierefreien Hotels Grimm dankte der Kreisvorsitzende Karl - Heinz Totz den fleißigen Spenderinnen von 15 Kuchen und Torten, aber auch Ilka Klein. Diese hatte wesentlichen Anteil an der Organisation des besinnlichen Beisammenseins und außerdem noch für jeden Gast ein kleines Geschenk vorbereitet, als kleinen Vorgeschmack auf die kommenden weihnachtlichen Gaben.

Weiterlesen ...

Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Antje Lezius nahmen Delegationen beider Kreisverbände in Frühjahr d.J. an einer Bildungsreise nach Berlin teil. Es war sehr interessant, einmal die bedeutenden Ereignisse an Ort und Stelle zu betrachten. Vom Deutschen Museum, wo eindrucksvoll unsere Geschichte dargestellt wird bis zum Reichstag, dem politischen Zentrum unseres Landes, mit seiner imposanten Architektur. Die Ausführungen von unserer Bundestagsabgeordneten Frau Lezius, über ihre Arbeit und die aktuelle Tagespolitik stießen auf großes Interesse.

20161108 153904

Weiterlesen ...

Mit einem, auch im Namen des Vorstandes, herzlichen Willkommen, begrüßte der Kreisvorsitzende der Senioren -Union, Karl-Heinz Totz, Mitglieder und Gäste zur Kreisversammlung mit Neuwahlen im Nebenraum der Stadenhalle in Tiefenstein.

Nach kurzer Abhandlung vorgegebener Regularien gab der Vorsitzende einen ausführlichen Überblick über die Arbeit der letzten beiden Jahre. „Wir haben in monatlichen Vorstandssitzungen unsere Informationsbesuche, Veranstaltungen, Vorträge und Fahrten, vorbereitet und dabei auch Mitgliederideen berücksichtigt“, so Karl-Heinz Totz.

DSC04162

So wurden Mehr- und Eintagesfahrten nach Straßburg-Colmar-Baden-Baden, Saar und Mosel, Berlin, Bodensee, Metz und Saarbrücken sowie Winter- und Herbstwanderungen durchgeführt. Vorträge zu verschiedenen Themen gehört, wie Barrierefreies Bauen und Wohnen, China, Plegestärkungsgesetz und Senioren im Straßenverkehr. Bleibenden Eindruck hinterließen auch die Besichtigungen der Achatdoppelschleife Edendell, des Birkenfelder Landesmuseums und die Betriebsbesichtigung der Firmen Gebr. Schmidt und Effgen. Sommerfeste beim Birkenfelder Angelsportverein ASV Fischwaid sowie die jährlichen Weihnachtsfeiern in der Seniorenwohnanlage Grimm vervollständigten den Bericht.

Mit einer gelungenen Fotopräsentation zu allen durchgeführten Veranstaltungen begleitete Gerhard Bender den Bericht. Gerade die Erinnerung in Form von Bildern machte den Rechenschaftsbericht besonders informativ. Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Totz ausdrücklich bei seinem Vorstandsteam für die stets harmonische, konstruktive und angenehme Zusammenarbeit.

Peter Nauert, Altbürgermeister von Birkenfeld, übernahm anschließend als Tagungspräsident die Wahlhandlungen. Diese wurden gewohnt professionell und mit besten Ergebnissen abgehandelt. So wurde Karl-Heinz Totz mit hundert prozentiger Zustimmung wieder zum Kreisvorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter bleiben OB a.D. Hans-Jürgen Machwirth sowie der ehemalige Ortsbürgermeister von Hattgenstein Rudi Gordner. Heinz Wendel wurde als Schatzmeister bestätigt und Irmgard Bender wieder zur Schriftführerin gewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Gerhard Bender, Ilka Klein, Lothar Jockenhövel, Karlheinz Seiler sowie Ulrich Hagemeister.

DSC04165

Anschließend stellte der Vorsitzende den Anwesenden die noch vom alten Vorstand erarbeiteten Veranstaltungsideen für das kommende Jahr vor. Die konkreten Vorhaben, ergänzt durch Vorschläge der Mitglieder, werden beim Adventskaffee am 2. Dezember vorgestellt.

Die Sitzung endete mit dem Dank des Vorsitzenden an die Erschienenen und an Peter Nauert mit „Gesundheitstropfen“ für die zügige Durchführung der Wahlhandlungen.

Bei sommerlichem Wetter fanden sich über 30 Mitglieder und Freunde auf Einladung der Senioren- Union in Nohen ein, um gemeinsam ein ca. 5,5 km langes Teilstück der im Jahr 2015 als Deutschlands schönster Wanderweg ausgezeichneten Traumschleife zu erwandern.

su Wanderung Nohen 2016

Su Wanderung Nohenjpg

 

Der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Totz begrüßte die Teilnehmer am Startpunkt Gasthaus „Speisekammer“ und übergab Karlheinz Seiler, der für die Auswahl der Strecke verantwortlich war, das Wort für weitere Informationen.

„Wir erwandern die Traumschleife eigentlich vom Endpunkt aus, so können wir uns den steilen Aufstieg sparen und der Weg ist seniorenfreundlicher“, so Karlheinz Seiler. Auf Wald- und Wiesenwegen führte die Strecke durch nahezu unberührte Landschaft und belohnte mit eindrucksvollen Aussichten, welche die Teilnehmer immer wieder über die Schönheit unserer Gegend staunen ließen. Eine willkommene Rast legten die Wandersleute am „Weinschrank“ ein. Hier konnte sich jeder nach seinem Geschmack mit Rot-, Rose- oder Weißwein erfrischen und mit dem gesponserten Wanderfrühstück Weck und Fleischwurst stärken.

SU Wanderung Nohen

Das letzte Teilstück der Tour war durch den teilweise steilen Abstieg für einige etwas beschwerlich und so freuten sich alle Mitwanderer, dass sie nach etwa zwei Stunden bei einem gutem Essen im Gasthaus Speisekammer den Tag in froher Runde ausklingen lassen konnten.

SU Wanderung Nohen2

Zu einer Städtereise nach Metz und Saarbrücken konnte Karl-Heinz Totz als Vorsitzender der Senioren- Union fast 50 Mitglieder und Gäste begrüßen.

DSC04108

Die Tagestour mit dem Reiseunternehmen Künzer begann um 8.00 Uhr am Bahnhof Idar-Oberstein, führte nach Birkenfeld, weiter über den deutsch- französischen Grenzübergang „Goldene Bremm“ bis nach Metz, der Landeshauptstadt von Lothringen.

Hier erwartete die Gruppe eine örtliche Reiseleitung, die sehr interessant über den geschichtlichen Hintergrund der Stadt informierte. Anschließend begaben sich die Teilnehmer zu dem 300 m langen Bahnhof, den der deutsche Kaiser Wilhelm II 1908 im neoromanischen Stil erbauen ließ und der damals als wichtigster Truppenumschlagsplatz für die Westfront diente. Weitere Stationen der Stadtbesichtigung waren die spätromanische Templerkapelle, die in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts als Teil einer Burg von den Tempelrittern erbaut wurde.

Die Kathedrale Saint-Etienne, zu Deutsch der Stephansdom, gehört mit ihrem 42 m hohen Kirchenschiff zu den größten gotischen Kirchengebäuden in Europa und ihre Kirchenfenster mit einer Gesamtfläche von 6500 m² (aus dem 13. bis 20. Jahrhundert, darunter einige auch von Chagall) haben ihr den Beinamen „die Laterne Gottes“ verliehen.

DSC04118

Nach diesem beeindruckenden Ausflug in die Geschichte konnten sich die Reiseteilnehmer in einem der vielen Lokalitäten der sehenswerten Altstadt mit Essen aus der Region stärken und bei einem guten Glas Wein und entspannen.

DSC04119

Am späten Nachmittag wurde die Heimfahrt in Saarbrücken für zwei Stunden unterbrochen. Hier war Gelegenheit gegeben, durch die Geschäfte zu bummeln, sich auf dem Johanner Markt ein leckeres Eis oder Kuchen zu gönnen und die saarländische Lebensart zu genießen.

„Wir haben einen schönen und informativen Tag bei tollem Sommerwetter und angenehmer Atmosphäre erlebt“, waren sich die Reiseteilnehmer einig. Am Ende der Fahrt wies der Vorsitzende noch auf die nächsten Unternehmen hin; am 24. September trifft sich die SU zu einer Wanderung auf der Nohener Traumschleife.

DSC04120

DSC04043

Der Wettergott meinte es gut mit der Senioren- Union und so konnte der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Totz über 70 Mitglieder und Freunde bei strahlendem Sommerwetter zum alljährlichen Sommerfest begrüßen. Auch in diesem Jahr fand das Treffen auf dem idyllisch gelegenen Gelände des Birkenfelder Fischervereins "Fischwaid" statt.

Weiterlesen ...

Eine erlebnisreiche und schon seit Februar ausgebuchte Viertages-Busreise an den Bodensee und in den Bregenzerwald, erlebten Mitglieder und Freunde der Senioren -Union mit dem Reiseunternehmen Künzer aus Birkenfeld.

 

 

Das gute Wetter an allen Tagen, war mit ein Garant für den Erfolg dieser insgesamt erfolgreichen Reise. Mary Künzer steuerte ihren Bus in altbewährter und sicherer Manier zur ersten großen Rast in Stuttgarts Innenstadt. Nach ausreichender Zeit für einen Stadtbummel, ging es zum nächsten Besichtigungspunkt weiter, der als Basilika Birnau bekannten barocken Wallfahrtskirche. Am schönen Bodensee entlang, ging es auf die österreichische Seite, um nach einer knappen Stunde Weiterfahrt im „Genusshotel Alpenblick“ in Lingenau einzuchecken. Mit einem erfrischenden Begrüßungsapertitif beginnend, wurden alle mit einem Viergänge-Genießer-Menü zum Tagesabschluss richtig verwöhnt.

 

DSC03997

 

Am zweiten Tag stand die Festspiel- und österreichische Landeshauptstadt von Vorarlberg, Bregenz auf dem Plan. Die örtliche Reiseführerin führte zu Sehenswürdigkeiten der Stadt und informierte an der Seebühne über die besonderen technischen Anforderungen für die in diesem Jahr aufgeführte Oper Thurandot. Sie begleitete die Gruppe auch am Nachmittag in Lindau und erläuterte die Schönheiten der Insel.

 

DSC03956

 

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet ging es am dritten Tag nach Meersburg. Das alte Schloss Meersburg, eine der ältesten bewohnten Burgen Deutschlands, die verwinkelten Gassen im Oberland und die Spuren der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff sind alleine schon einen Besuch wert. Am Nachmittag ging es mit dem Schiff zur weltbekannten Blumeninsel Mainau. Die mit ihren rund 16.000 Pflanzen zu jeder Jahreszeit, beginnend mit der Frühjahrsblüte, im Sommer mit mehr als 1000 Sorten Rosen und im Herbst mit ihrer Dalienschau, immer etwas Besonderes ist. Wieder zurück vollendete ein vorzügliches Abendessen im Hotel und ein anschließender zünftiger Heimatabend diesen schönen Tag.

 

DSC03984

 

Die Heimreise begann mit einer Fahrt durch die Schweiz, zum Rheinfall von Schaffhausen. Dieser ist mit 23 Meter Höhe und 150 m Breite der größte und wasserreichste Wasserfall Europas. Auch für einen Besuch in Freiburg mit seinem beeindruckenden Münster, den alten Gassen und seinem „Bächle“ blieb auf der Heimfahrt noch genügend Zeit.

 

DSC04037

 

Karl-Heinz Totz, Kreisvorsitzender der SU, ließ am Ende der Reise die vier Tage noch einmal Revue passieren und dankte Mary Künzer aber auch allen Reiseteilnehmern für ein sympathisches Miteinander während der gemeinsam verbrachten Zeit, denn damit wurde diese schöne Reise ein voller Erfolg.
Die nächste Veranstaltung der Senioren-Union wird das Sommerpicknick am 13. August an der Fischwaid in Birkenfeld sein.

Senioren -Union veranstaltet Informationsnachmittag für ältere Verkehrsteilnehmer

05  03

„Für uns ältere Menschen ist es wichtig mit aktuellen Informationen rund ums Autofahren auf dem neuesten Stand zu sein“, begrüßte Karl-Heinz Totz als Kreisvorsitzender der Senioren- Union 75 Teilnehmer im Nebenzimmer der Stadenhalle in Tiefenstein und besonders Hermann-Josef Weyand, der als kompetenter Referent gewonnen werden konnte.

Weiterlesen ...

Vortrag Grimm 01Im Hotel der Seniorenwohnanlage Grimm in Tiefenstein begrüßte der Vorsitzende der Senioren- Union, Karl-Heinz Totz, mehr als 50 interessierte Mitglieder und Gäste, die sich vor dem Vortrag mit leckerem Kuchen und einer Tasse Kaffee stärken konnten.

Als kompetenten Referenten zu diesem wichtigen und aktuellen Thema konnte Christian Grimm, Mitinhaber der Seniorenwohnanlage Grimm AG und u.a. Vorstandsmitglied im Landesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., gewonnen werden. Er ist schon in der dritten Generation, wie bereits Oma und Vater als ausgebildeter Krankenpfleger und Palliativkraft tätig und konnte somit als Praktiker sein fundiertes Wissen an die aufmerksamen Zuhörer weitergeben.

Weiterlesen ...

Suchen

Infos zur Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Mo 0900 - 1200 Uhr

Mi  1400 - 1800 Uhr

Fr   0900 - 1200 Uhr

 

Telefon:

06781 - 22541

Für Sie im Bundestag

leziusAntje Lezius, MdB

Ihre Spende für die CDU

160411 spende off 02 380x181

facebook

Kalender

Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28