Kreisverband Birkenfeld

Aktuelles

Senioren - Union CDU Kreis Birkenfeld zu Gast in Tirol

Beeindruckende Kulturerlebnisse und urtümliche Berglandschaften

Die diesjährige sechstägige Reise der Senioren- Union führte ins Kaisertal im Kufsteiner Land in Tirol, in den Urlaubsort Ebbs am Fuße des Zahmen Kaisers. Diese Region wurde 2016 als „SCHÖNSTER PLATZ" ÖSTERREICHS ausgezeichnet.

Vorstellung des Nationalparkweins

3. Nationalparkfest Veitsrodt mit Sabine Brunk (Vorsitzende im CDU-Stadtverband Idar-Oberstein und stellv. Vorsitzende im CDU-Kreisverband. Vorsitzende), Anna Lena Märker (Deutsche Edelsteinkönigin), Christin Leydecker (Nahe Weinprinzessin), Antje Lezius (MdB), Christian Wilhelm (Vorsitzender im CDU-Kreisverband Birkenfeld)

Senioren-Union besucht das Landesmuseum in Birkenfeld

„Im Namen des Vorstandes begrüße ich sie herzlich zu unserer dritten und letzten Veranstaltung über das Fürstentum Birkenfeld in der Zeit der Oldenburgischen Herrschaft von 1817 bis 1937 in dem Landesmuseum Birkenfeld und freue mich, dass auch diesmal so viele unserer Einladung gefolgt sind“, so Rudi Gordner als stellvertretender Vorsitzender der Senioren-Union.

Der Leiter des Museums, Herr Hisso von Selle, ließ es sich nicht nehmen, die Gäste persönlich zu empfangen und informierte im Vorgespräch, dass das Haus ein privates Museum ist und ehrenamtlich betrieben wird. „Allein der Raum und die Ausstattung für die Oldenburg Ausstellung hat 90.000,- € gekostet. Dies konnten wir durch unsere Mitgliedsbeiträge, Spenden und Eigeninitiative realisieren“.

Vor 201 Jahren wurde Birkenfeld oldenburgisch - Senioren-Union informiert sich

„In diesem Jahr beschäftigen wir uns in drei Veranstaltungen mit unserem Landkreis Birkenfeld“, begrüßte Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz mehr als 40 Mitglieder und Freunde der Senioren-Union im Nebenraum der Stadenhalle in Tiefenstein. „Nach – Quo vadis Landkreis Birkenfeld?- mit Landrat Dr. Matthias Schneider, der Gegenwart und Zukunft beinhaltete, geht es heute um unsere Vergangenheit. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir Herrn Dipl. Ing. Jürgen Schmidt dafür gewinnen konnten.“

Senioren- Union informiert sich- bei der Firma Georg Zwetsch GmbH in Idar-Oberstein

Mit großem Interesse und einer gewissen Portion Neugier konnten auf Einladung der Firma Georg Zwetsch GmbH, Mitglieder und Freunde der Senioren-Union, im Sinne der regionalen Verbundenheit, das Unternehmen am Standort Idar-Oberstein besichtigen. Im Zentrum des Besuchs standen ein Firmenrundgang sowie die Vorstellung der hauseigenen Marke NAVELO inklusive einer Anwendungs- sowie Produktpräsentation.

Ilka Klein: „Frauen spielen die entscheidende Rolle bei der Integration“

Zum Internationalen Frauentag am 8. März mahnt die Vorsitzende der Frauen Union im Landkreis Birkenfeld bei Debatten um Sternchenschreibweise oder gendergerechte Nationalhymne sich nicht an den falschen Stellen zu verkämpfen und dabei die Frauen aus dem Blick zu verlieren, denen es weit an Gleichberechtigung und Teilhabechancen fehle. Dazu zählten viele Frauen mit Migrationshintergrund.

Quo vadis - Landkreis Birkenfeld; Landrat zu Gast bei der Senioren-Union

 

„Das war ein sehr informativer Vortrag“, so die einhellige Meinung von fast 50 interessierten Mitgliedern und Freunden der Senioren-Union, die sich im Restaurant Badischer Hof in Idar-Oberstein eingefunden hatten.

In seinem fast zweistündigen Vortrag gewährte Landrat Dr. Matthias Schneider den aufmerksamen Zuhörern einen ausführlichen Einblick in die Stärken und Schwächen des Nationalparklandkreises Birkenfeld. „Zu unseren eindeutigen Schwächen gehört die schlechte Verkehrsanbindung in administrativer Randlage, der demografische Wandel und die hohe Verschuldung. Mehr als 70 % des Kreishaushaltes entfallen auf die Ausgaben für Jugend und Soziales, welche als Pflichtaufgaben von Bund und Land an die Kommunen und Kreise delegiert werden, deren Kostenanteile jedoch nur teilweise oder sehr verspätet eingehen“, so der Landrat. „Die Mitgliedschaft des Kreises Birkenfeld mit seinen nur ca. 80.000 Einwohnern in der regionalen Planungsgemeinschaft Rheinhessen/Nahe, in der sich finanz- und einwohnerstarke Städte, Kreise und Regionen wie Mainz/Bingen, Ingelheim usw. befinden, ist für uns nicht sehr vorteilhaft. Vielleicht sollte man besser eine Planungsgemeinschaft mit Landkreisen des Saarlandes, die ähnliche Problemstellungen wie wir haben, anstreben“.

Christian Wilhelm: Auch ein knappes Ergebnis ist ein Ergebnis

Christian Wilhelm, Vorsitzender CDU-Kreisverband Birkenfeld

100%-Mehrheiten wie in der DDR oder bei der Wahl von Martin Schulz zum Vorsitzenden der SPD sind unnatürlich. Es entspricht dem Wesen einer Volkspartei, dass diese viele unterschiedliche politische Meinungen unter einem Dach vereint. Dazu zählen natürlich auch unterschiedliche Einschätzungen der dabei handelnden Personen. Insofern begrüße ich es, wenn andere Meinungen offen geäußert werden.

Der Antrag des Gemeindeverbands Herrstein an den CDU-Kreisverband

Folgender Antrag wurde am Kreisparteitag am 16.02.2018 von den Mitgliedern mit großer Mehrheit bei wenigen Enthaltungen angenommen.

Antrag des CDU-Gemeindeverbands Herrstein 

Wie soll es mit der künftigen Wasserversorgung im Kreis Birkenfeld weitergehen? Mit dieser Frage sollte sich der CDU-Kreisverband intensiv beschäftigen und aktiv die Zusammenlegung der einzelnen Wasserwerke der Stadt Idar-Oberstein und den 4, demnächst 3 Verbandsgemeinden im Kreis Birkenfeld zu einem gemeinsamen Unternehmen angehen. Es wird beantragt, dass der Kreisparteitag in einem Grundsatzbeschluss erklärt, dass es Absicht der Christlich Demokratischen Union im Kreis Birkenfeld ist, diese Zusammenlegung zu forcieren und die Mandatsträger des CDU-Kreisverbandes beauftragt, in ihren jeweiligen Gremien Gespräche aufzunehmen um gemeinsame Entwicklungsmöglichkeiten zu erörtern, mit dem Ziel ein gemeinsames Wasserwerk im Wasserzweckverband zu erreichen. Über den Fortschritt dieser Gespräche soll regelmäßig im Kreisvorstand und am nächsten Kreisparteitag berichtet werden.

Winterwanderung über die Göttschieder Diagonale

Senioren-Union aktiv:

Zum traditionellen Winterspaziergang lud die Senioren- Union diesmal nach Idar-Oberstein in den Stadtteil Göttschied ein. Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz konnte mehr als 40 Teilnehmer begrüßen „ Senioren gehen bei jedem Wetter“ und freute sich, dass sich die Anwesenden auch von Schnee und kaltem Wind nicht abhalten ließen.

Senioren-Union unterwegs: Marksburg-Lahnstein-Koblenz

Wieder einmal hatte die Senioren-Union ihren Mitgliedern und Gästen einen abwechslungsreichen Tagesausflug angeboten. Zunächst ging die Fahrt im neuen Viersterne-Theaterbus der Fa. Künzer Reisen nach Braubach, um die einzige und nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein zu besichtigen. Die Bedeutung der Marksburg liegt vor allem in der vollständigen Erhaltung dieser bereits 1231 urkundlich erwähnten imposanten Festung.

Senioren-Union wandert auf der „LandZeitTour“ Traumschleife Baldenau

Fast vierzig gut gelaunte Senioren konnte der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Totz an diesem wetterbegünstigtem Morgen auf dem Parkplatz des Bürgerhauses in Hinzerath begrüßen. Hier war Start und Ziel der alljährlich stattfindenden Herbstwanderung der Senioren-Union, die in diesem Jahr über ein ca. 7 km langes Teilstück der Traumschleife Baldenau ging.

Senioren-Union aktiv beim „Sommerfest der Generationen“

Unter dem Motto „Sommerfest der Generationen“ stand in diesem Jahr das Picknick der Senioren- Union. Neben Mitgliedern und Freunden der SU konnte ihr Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz auch etliche CDU-Mitglieder und Mandatsträger im Kreisverband Birkenfeld und so mehr als 80 Gäste auf dem Vereinsgelände des Angelsportvereins Fischwaid e.V. in Birkenfeld begrüßen. Auch die Junge- Union war mit an Bord und deren Vorsitzender Frederik Grüneberg packte fleißig bei den Auf- und Umbauarbeiten mit an.

Eine Tasse Kaffee mit der Bundestagsabgeordneten Antje Lezius

Senioren-Union im Gespräch

Eine große Zahl von Interessierten folgte der Einladung der Senioren- Union zu „einer Tasse Kaffee mit unserer Bundestagsabgeordneten Antje Lezius“ ins Restaurant Badischer Hof in Oberstein. So konnte der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Totz Mitglieder und Freunde begrüßen, die sich die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch und besserem Kennenlernen von Antje Lezius nicht entgehen lassen wollten.

Besuch in der Edelsteinschleiferei Helmut Wolf in Kirschweiler

Senioren-Union informiert sich

Mehr als 30 Mitglieder und Freunde ließen sich die Einladung der Senioren- Union zum Besuch des heimischen Künstlers Helmut Wolf nicht entgehen und tauchten ein in die glitzernde Welt der Edelsteine und der geschliffenen Kunstwerke.

Kreisvorsitzender Karl-Heinz Totz begrüßte die Teilnehmer in Kirschweiler und freute sich, dass Herr Wolf und seine Frau die Gäste persönlich durch die Ausstellung und die Herstellungsräume führten.

Senioren Union unterwegs- Sieben Tage in Meck-Pom

Ja, es war eine gelungene Reise, diese sieben Tage in Mecklenburg-Vorpommern. Darüber waren sich alle Teilnehmer der diesjährigen Mehrtagesfahrt der Senioren-Union des Kreisverbandes Birkenfeld ungeteilt einig.

Senioren-Union ist informiert!

„Mensch Opa gib Gas“- Senioren als Teilnehmer im Straßenverkehr, unter diesem Titel stand der Vortrag von Hermann-Josef Weyand, zu dem die Senioren- Union eingeladen hatte. Fast 80 Teilnehmer konnte Karl-Heinz Totz, der Vorsitzende der Senioren- Union im Konferenzraum der Tiefensteiner Stadenhalle begrüßen und freute sich über das große Interesse der SU-Mitglieder, von Freunden und Bekannten.

OAK Garden – Hauptquartier der Weltfabrik

Unter diesem ambitionierten Titel stand die Einladung der Senioren- Union zu einem Vortrag des Wirtschaftsförderers und Leiter der Stabsstelle unseres Landkreises, Herrn Michael Dietz. Mehr als 40 Personen waren anwesend als Karl-Heinz Totz als Vorsitzender der SU die Gäste im Sitzungssaal der Kreisverwaltung begrüßte und in einem kurzen Statement die dienstlichen und ehrenamtlichen Aufgaben von Michael Dietz skizzierte.

Wir benutzen Cookies
Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.