facebook logos PNG19752

A- A A+

Christlich Demokratische Union - Kreisverband Birkenfeld

Beeindruckende Kulturerlebnisse und urtümliche Berglandschaften

Die diesjährige sechstägige Reise der Senioren- Union führte ins Kaisertal im Kufsteiner Land in Tirol, in den Urlaubsort Ebbs am Fuße des Zahmen Kaisers. Diese Region wurde 2016 als „SCHÖNSTER PLATZ" ÖSTERREICHS ausgezeichnet.

Tirols tiefst gelegenes und fahrradfreundlichstes Dorf, mit direktem Anschluss an den Inntalradweg, bietet eine Vielzahl an Freizeitangeboten. Neben Sehenswürdigkeiten wie dem prachtvollen Dom zu Ebbs, dem für seine Haflingerzucht europaweit bekannten Fohlenhof oder dem Raritätenzoo, warten 105 km beschilderte Wanderwege darauf, erkundet zu werden.
Das ausgewählte 4 Sterne Hotel „Zum Postwirt“, präsentierte sich mit einer exzellenten Küche bei allabendlichem vier-Gänge-Menüs, einem zuvorkommenden Service sowie einem Heimatabend mit Tanzmusik. Viele Senioren freute die Gelegenheit, wieder einmal die rüstigen Tanzbeine zu schwingen und bei „altbekannten Gassenhauern“ fröhlich miteinzustimmen.
„Auch in diesem Jahr hat die Senioren-Union mit dem Reisebüro Künzer aus Oberkirchen wieder ein abwechslungsreiches Ausflugspaket geschnürt“, so der Kreisvorsitzende Karl- Heinz Totz über das Programm der Reise. Die bereits vielen Reiseteilnehmern von vergangenen Touren wohlbekannte sympathische Chefin Marie-Louise (Mary) Künzer, die selbst am Steuer ihres Busses sitzt, brachte die Senioren wie gewohnt sicher und professionell zu den ausgewählten und täglich wechselnden Zielen.

Mit einer örtlichen Reiseleiterin erlebten die Mitfahrer die Mozartstadt Salzburg- besichtigten den Dom, bummelten durch die Getreidegasse und betrachteten das Geburtshaus von Mozart. Ein weiteres Ziel der Reise war München. Nach einer Stadtrundfahrt konnten weitere Sehenswürdigkeiten rund um den Marienplatz bei einem geführten Rundgang bewundert werden. Um es sich anschließend beim Besuch uriger Biergärten oder kulinarischen Köstlichkeiten auf dem Viktualienmarkt gut gehen zu lassen. Auf der Herreninsel am Chiemsee beeindruckte das vom Märchenkönig Ludwig II. von Bayern als Abbild von Versailles erbaute Neue Schloss Herrenchiemsee. Die prunkvollen Räume mit erlesenen Möbeln, riesigen Kronleuchtern und imposanten Effekten wie im großen Spiegelsaal, führte bei vielen Besuchern zu großer Begeisterung. Aber auch zu Unverständnis ob der Geldverschwendung von Steuermitteln, zumal es vom König Ludwig nur an insgesamt zehn Tagen bewohnt wurde.

Trotz des umfangreichen Programms blieb den Reisenden die Möglichkeit auch individuell die Attraktivitäten der Region oder Städte in der Umgebung wie Kufstein als „die Perle Tirols“ oder die Marktgemeinde Prien, dem oberbayrischen Luft- und Kneippkurort am Chiemsee mit seinem historischen Dampflok-Zug -der Chiemsee-Bahn- zu erkunden.
„Ein rundum gelungener Urlaub mit herrlichem Sommerwetter “, so das Fazit der Teilnehmer, die sich schon auf die nächste Reise in 2019 freuen.

Mitmachen

Für uns im Bundestag

Antje Lezius, MdB

Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.
Weitere Informationen Ok